7 Kommentare zu “Was is das für 1 Story?

  1. Ich dachte das gestern sei ein Witz von Farlander gewesen, als ich seine Bewertung in der Unicorn Gruppe gelesen habe. Aber er meint es Ernst und findet den Teil tatsächlich schlechter als Episode I ????? Ansichtssache 🙂

    Skyballer hat natürlich absolut recht, die Original Episoden IV – VI ist die großartigste Triologie aller Zeiten. Da kommt einfach nichts dran. Rogue One ist für mich die erste Neuverfilmung von Star Wars, die das Zeug hat in den Kreis der besten zu kommen.

  2. Ich hab mich echt mehrfach gefragt: „Wann ist der Film denn endlich vorbei?“
    Der schlechteste Film, den ich 2016 ganz gesehen habe. :/ Aber positiv formuliert: Der achtbeste von den Star Wars-Filmen.

  3. In der ersten Hälfte etwas zu blass.
    Zuviel Planeten „hopping“. zuviel belangloser Storyverlauf in der ersten Hälfte.
    Saw Gerrera (Forest Whitaker) sowohl von der Figur als auch von der Stimme her absolut verzichtbar.
    seine terroristischen Aktivitäten ham se au net gut ausgearbeitet.
    man hätte auch bissi mehr die Diktatur des Imperiums rausarbeiten/ zeigen können.
    Cassian Andor hätte auch etwas mehr backround verdient gehabt.
    Dafür war mir die familiengeschichte von jyn anfangs zu lang.
    ok, dafür hat die schlacht hintenraus gezündet.
    unlogisch/unpassend fand ich noch die Sache mit der tantive IV inkl. Prinzessin Lea. die hätte aus meiner perspektive nicht am ort des Kampfgeschehens sein dürfen.
    die pelzigen Aliens hätte man auch besser raus arbeiten können (mehr Screen time).
    Statt dessen sind se nur mal schnell durchs Bild geschoben worden.
    auch fand ich die Locations größtenteils (z.b. der wüstenplanet) nicht wirklich kultig und erinnerungswürdig.
    und die mon Calamari hätte man au net animieren müssen. da hätten es gute alte Masken au getan!
    Alles in allem eine solide 6 von 10.
    Damit natürlich noch deutlich besser als der hanebüchene Quatsch aus Episode 7.

    • Bei Lea bin ich bei dir, das beißt sich mit EP IV

      Jedah war aber mit eine der überzeugensden Lokation in allen Teilen. Von der Glaubwürdigkeit kommt es für mich ganz nah ans Auenland ran. Es sind keine wirklichen Einzelheiten, die herausstechen, sonder das Gefühl, dass einem diese Stadt vermittelt
      Natürlich bekommt man nicht alles kleingekaut vorgesetzt, aber das braucht es meines Erachtens auch nicht. Man spürt ohne Jedi dennoch die vergangene Präsens, allein die alten umgefallene Statue und der Tempel/das Gebäude mit der Basis von Gerrera in der Wüste.
      Und man kennt nicht die komplette Geschichte von Andor, aber man weiß sehr genau nach dem Film, was für ein Mensch er war.

  4. Ich gebe 6/10. Der Film ist einfach Klasse, die Visuals genial, die Art wie er am Ende an Episode IV anknüpft clever, die anderen Charaktere hätten etwas mehr Tiefe vertragen, aber sonst war er recht stimmig. Saw Gerrera hat mir allerdings nicht gefallen, weil er fast schon überflüssig war, da hätte man mehr machen können.
    Ich würde liebend gerne eine 8 oder 9 geben, jedoch spielt da ein persönlicher Faktor mit rein. Ich bin nähmlich kein Fan von solchen Filmenden, das war für mich nicht mehr Star Wars genug. Desshalb gebe ich aus dem Gefühl heraus nur 6, obwohl er locker eine 8 oder gar 9 verdient.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s